Samstag, 28 September 2019 21:37

Hockey: Mädchen C feiern Mitteldeutsche Meisterschaft

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Happy End für die jüngste Mädchenmannschaft des FHTC.

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden am zweiten Endrundenspieltag in Erfurt setzten sich die jüngste Mädchenaltersklasse (AK 09-10) des FHTC nicht nur an die Spitze der Tabelle sondern holte damit die erste Mitteldeutsche Meisterschaft auf dem Feld seit dem letzten Titelgewinn in 2005 in die Bergstadt. „Das war heute das Erfolgserlebnis, auf das wir im Club in dieser Altersklasse solange hingearbeitet haben“, gab Hockeycoach Herbert Seifert zu Protokoll. „Für die Eltern, Sponsoren, Unterstützer und natürlich die Spielerinnen selbst sollte das weiteren Auftrieb für die kommenden Aufgaben geben.“ Zusammen mit Stefanie Oertel formte Seifert die Mädchen zu Endrundensiegern, und das nachdem zuletzt in der Halle (Platz 3) und in der letzten Feldsaison (Platz 2) das letzte Quäntchen Glück fehlte und der letzte Titel auf dem Feld schon mehr als zehn Jahre zurückliegt. Doch diesmal passte alles zusammen, klare Siege gegen ATV Leipzig (11:0) und 7:0 gegen den SV Motor Meerane brachten die jungen Freibergerinnen auf die Meisterspur. Im dritten Spiel gegen SSC Jena (5:4) fiel der Sieg hingegen zwar knapp aus, brachte den Titel für doe Gelb-schwarzen trotzdem endgültig in trockene Tücher. „Da war dann schon die Spannung ein bisschen raus, aber auch das letzte Spiel haben wir noch für uns entschieden. Entscheidend war aber, dass wir über die gesamte Saison seit langem mal wieder konstant gute Leistungen abgeliefert haben und dies auch in den Finalspielen bestätigten. Das macht Hoffnung für die Zukunft und vor allem die kommende Hallensaison.“

Mehr in dieser Kategorie: « Hockey: Mädchen C holen Bronze

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.