Diese Seite drucken

Hygienekonzept Hallenhockeytraining

Trainings- und Spielbetrieb der FHTC-Mitglieder

Die Landesregelungen nach der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung (SächsCoronaNotVO) vom 19. November  mit der Laufzeit vom 22.11.2021 – 06.02.2022 und der Allgemeinverfügung: "Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus" durch Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 13. Januar 2022, mit der Laufzeit vom 14.01.2022 bis 07.02.2022 (Az.: 21-0502/3/33-2022/5816) sind anzuwenden. 

Die Öffnung von Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs ist momentan unter Auflagen erlaubt. Ausgenommen von den Auflagen sind Öffnungen für Kinder und die Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Zur Durchführung von Trainingseinheiten  hat Stadt Freiberg dem FHTC hierfür die Pflicht zur 2G+ Kontrolle sowie Kontaktnachverfolgung übertragen. Dadurch sind momentan Trainingseinheiten für Vereinsmitglieder die das 18. Lebensjahr vollendet haben nur unter 2G+ erlaubt. Der Zutritt von Eltern zur Sporthalle ist während der Trainingseinheiten ebenfalls nur unter 2G+ erlaubt.

Das tagesaktuelle Gegenzeichnen des Schutz- und Hygienekonzeptes zur Ermöglichung der Kontaktnachverfolgung, sowie der 2G+-Nachweis ist für Gäste und Trainingsteilnahme aller Vereinsmitglieder ab vollendetem 18. Lebensjahr obligatorisch. 

Wichtige Informationen / Dokumente 

Letzte Änderung am Montag, 24 Januar 2022 21:36