Samstag, 24 Februar 2018 15:00

Hockey: Herren auf der Zielgeraden

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach dem Doppelsieg am vorletzten Spieltag in der ersten Mitteldeutschen Verbandsliga spielt der FHTC am letzten Spieltag in Dresden das Zünglein an der Waage.

Zwar liegen die Freiberger im Rennen um Platz eins bereits mit acht Punkten hoffnungslos auf Rang drei zurück. Doch in den beiden ausstehenden Spielen gegen Ligaprimus HC Niesky (31 Punkte) und Verfolger Osternienburger HC II (28 Punkte) könnte der FHTC zum Königsmacher avancieren und dabei selbst durch zwei Siege in den Duellen mit den Aufstiegsaspirante Osternienburger II und HC Niesky zumindest die theoretische Chance auf Platz zwei wahren - eine Niederlage des OHC II in seinem zweiten Spiel gegen Schlusslicht Pillnitzer HV vorausgesetzt.

In Osternienburg auf Rang drei

Zwei Wochen zuvor feierte die Herrenmannschaft des FHTC erstmals mit Rückehrer und Torwart Tino Ritter zwischen den Pfosten den ersten Doppelerfolg der laufenden Saison. Die Mannschaft schlug nicht nur HCLG Leipizg II klar mit 12:1 sondern behielt auch gegen Tabellenfünften ATV Leipzig II mit 3:2 knapp die Oberhand. Mit 23 Punkten aus 12 Spielen überholten die Gelb-Schwarzen den ESV Dresden II und reihten sich einen Spieltag vor Ultimo auf Tabellenrang 3 ein.