Sonntag, 28 Januar 2018 18:02

Herren verpassen Sprung auf Platz 3.

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Sieg und Niederlage am 5.Spieltag der 1.MVL in Niesky.


Am 5. Spieltag musste Freiberg  gegen den Tabellennachbarn Dresden und gegen Pillnitz antreten. Gegen Pillnitz trat Freiberg sehr offensiv auf und führte nach 13 Minuten durch Tore von Ralf, Wella und Max mit 3-1. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gab es noch eine Strafecke gegen Freiberg, die aber durch Torwart Seiler vereitelt werden konnte. Kurz nach dem Anpfiff erhöhte Wella auf 4-1. Mitte der 2. Halbzeit hatte Paul, am langen Pfosten stehend, kurz hinter einander zwei Großchancen, traf aber das Tor nicht. Im weiteren Verlauf verkürzte Pillnitz zwar auf 4-2, aber Freiberg konterte mit dem nächsten Tor und siegte am Ende verdient 6-3.

Das zweite Spiel des Tages gegen Dresden sollte sich schwieriger gestalten. Gegen eine komplett tief stehende Dresdner Mannschaft tat sich Freiberg  sehr schwer und lag zur Halbzeit 1-3 hinten. Chancen wurden nicht effektiv verwertet oder man scheiterte am Dresdener Torwart. Nach dem 4-1 kam Freiberg immer besser ins Spiel und konnte sich verdient ein 5-5 erkämpfen. Dies sollte aber nicht der Endstand bleiben. Sekunden vor dem Abpfiff gab es eine fragwürdige Strafecke gegen Freiberg, die Dresden eiskalt zum Siegtreffer verwandelte. Mit dieser Niederlage bleiben wir in der Tabelle weiter hinter Dresden auf Platz 4.

 

Fotos aus Niesky

{joomplucat:154 limit=40|columns=4}