Sonntag, 04 März 2018 15:05

Hockey-Oberliga: Damen stehen im Finale

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Damenmannschaft des Freiberger HTC behält im Halbfinale um die Mitteldeutsche Meisterschaft die Nerven.

Das Team von Coach Herbert Seifert bezwingt im ersten Halbfinale den Leipziger SC mit 3:0 (0:0) und steht damit im Endspiel. Am kommenden Wochenende empfangen die Freibergerinnen den TSV Leuna, der im zweiten Halbfinale den PSV Chemnitz mit 4:1 bezwingen konnte. "Unser Team hat heute sehr gut agiert", freute sich Seifert nach dem Abpfiff. "Niemand wollte heute entscheidende Fehler machen und war hoch konzentriert, auch wenn der Knoten spät geplatzt ist, ich denke wir stehen verdient im Finale." Bereits nach Minuten setzte Corinna Höhne das erste Ausrufezeichen - ein Schlenzer der Freiberger Stürmerin landet an der Querlatte. Nur wenige Minuten später hätte Höhne den FHTC dann in endgültig in Führung bringen können, scheiterte aber vom Siebenmeterpunkt (12.). Es sollte bis zur zweiten Halbzeit dauern, ehe der FHTC durch Katharina Korb per Rückhand der Führungstreffer gelang (32.). Zehn Minuten später traf Corinna Höhne dann selbst - ebenfalls per Rückhand. "Das war sicherlich die wichtigste Phase der Partie", blickte Seifert zurück. "Vorne erhöhen wir und lassen nach hinten nicht viel zu." Der Leipziger SC nahm in der 50. Spielminute die Torhüterin zu Gunsten einer sechsten Feldspielerin vom Feld, allerdings ohne Erfolg. "Wir haben hier sehr gut verteidigt und machen dann sogar durch Konter das wichtige 3:0, das hat uns bis zum Schluss die nötige Sicherheit gegeben." Corinna Höhne war erneut zur Stelle und schob den Ball nach langem Zuspiel von Münch in den leeren Kasten des Leipziger SC (52.) Brenzlig wurde es nur noch einmal fünf Minuten vor Ultimo durch einen Strafsiebenmeter für die Messestädterinnen - FHTC Torhüterin Susanna Beck konnte jedoch parieren.

"Für uns geht es nun darum, den Schwung mit ins Finale am kommenden Wochenende zu nehmen, und dort genauso aufzutreten wie heute. "Mit den Leunaerinnen empfangen wir eine starke Mannschaft, mit der wir in der laufenden Saison schon unsere Probleme hatten. Wir werden natürlich alles in die Waagschale werfen um diesmal das bessere Ende für uns zu haben." Das Finale wird am 11. März um 11.00 Uhr in der Freiberger Heubner-Halle angepfiffen.

FHTC: Höhne (2), Beck, Korb (1), von Wolfersdorf, Münch, Oertel, Habeland, Laue, Seiler

Bilder aus Freiberg

{joomplucat:156 limit=50|columns=4}