Montag, 05 Februar 2018 11:41

Hockey: Damen auf Endrundenkurs

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Damenmannschaft des FHTC bleibt in der Mitteldeutschen Oberliga in der Erfolgsspur.

Mit einem klaren 7:2 Auswärtssieg beim Tabellensechsten SV Börde Magdeburg behauptete das Team nicht nur die Tabellenführung sondern bleibt auch auf Kurs für die Qualifikation zur Endrunde um den Aufstieg in die Regionalliga. Nach sechs absolvierten Spielen führen die Freibergerinnen die Tabelle mit nunmehr 15 Punkten vor dem punktgleichen PSV Chemnitz an. „Ich habe heute absolut nichts auszusetzen“, freute sich Geburtstagskind Herbert Seifert. „Alle haben mitangepackt und mit einer engagierten Leistung die Punkte verdient nach Freiberg geholt. Für mich eigentlich das schönste Geburtstagsgeschenk“, so der 62-Jährige mit einem Zwinkern. Erst in der zweiten Halbzeit musste Freiberger Torfrau Susanne Beck das erste Mal die Kugel aus den eigenen Maschen holen, ansonsten spielte der FHTC dominant in der Landeshauptstadt auf. Luisa Simolka eröffnete den Freiberger Torraigen in der sechsten Spielminute, danach trugen sich neben Simolka drei weitere Spielerinnen in die FHTC-Torschützinnenliste ein, wobei Corinna Höhne mit insgesamt vier Treffern am erfolgreichsten agierte. Magdeburg nahm im zweiten Durchgang auch die Torfrau zugunsten einer sechste Feldspielerin vom Parkett und verkürzte auf 2:6, doch der FHTC machte mit der direkten Antwort zum 7:2 durch Simoka (65.) endgültig den Deckel drauf. 

Der FHTC trifft am 11. Februar in Leipzig auf Tabellenvierten Leipziger SC, ehe es am 25. Februar in der Freiberger Heubner-Halle im Nachholespiel gegen den Osternienburger HC II um letzte Punkte für das Endrundenticket geht. „Wir wollen natürlich mit Schwung in die letzten beiden Partien gehen und uns die Endrundenteilnahme nicht mehr streitig machen lassen.“ Die ersten vier Teams spielen am 4. und 11. März in Freiberg den Aufsteiger in die Regionalliga OST aus.

 

FHTC: Höhne (4), Beck, Simolka (2), Münch, Laue, Seiler (1), Korb, von Wolfersdorf