Hockey im FHTC

Tragendes Element

Hockey ist das Herzstück des Freiberger HTC. In derzeit zehn gemeldeten Hallenmannschaften gehen Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Gelb-Schwarz auf Torejagd. Und das erfolgreich. Seit der Neugründung des FHTC im Jahr 1990 geht es sportlich mit dem Club bergauf. Die Erwachsenenteams bewießen während der letzten Jahre konstant gute Leistungen. Das Herrenteam schaffte unter dem Hallendach den Durchmarsch von der dritten in die erste Mitteldeutsche Liga. Die Damenmannschaft schloss im Januar 2011 die Hallensaison in der Mitteldeutschen Verbandsliga auf dem ersten Platz ab und machte damit den Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga perfekt. 

Jugendarbeit - erfolgreich und wichtig

Auch in der Nachwuchsabteilung wird erfolgreiche Arbeit geleistet. Seit der Wende fuhr der Club in fünf verschiedenen Altersklassen insgesamt sieben Sachsenmeistertitel ein. Sieben Spieler aus dem weiblichen und männlichen Bereich liefen für die Landesauswahl Sachsens zu den Länderpokal-Turnieren auf. Zudem agierten mit Tobias Seifert und Christopher Funke zwei Freiberger auf Nationalmannschaftsebene in den Jugendaltersklassen. Unterstützt wird die enorm wichtige Nachwuchsarbeit durch einen extra hierfür gegründeten Förderverein. Weiterhin engagiert sich der FHTC im Schulsport und steht bei Lehrerfortbildungen, HockeyScout-Lehrgängen, Schulhockeymeisterschaften oder Staffelspiele helfend zur Seite.

Erfolg - Motivation für Hockey und Studium

Für den Club steht dabei als primäres Ziel immer der sportliche Erfolg im Vordergrund, denn nur dadurch lassen sich auf Dauer Mitglieder im Nachwuchsbereich gewinnen und motivieren. Mit erfolgreichem Abschneiden der Erwachsenenteams sollen auch Anreize für Studenten aus ganz Deutschland geschaffen werden, den attraktiven Studienort Freiberg nicht nur der Technischen Universität Bergakademie Freiberg wegen in Erwägung zu ziehen sondern auch, um auf ideale Weise Hobby und Ausbildung unter einen Hut zu bringen. Das Konzept trägt bereits Früchte: Bis dato haben in den letzten zehn Jahren bereits Studenten aus Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München, Heidelberg, Wiesbaden oder Köln den Schläger für den FHTC in die Hand genommen.

Breitensport - tragende Basis

Getragen wird das Konzept von einer breiten Basis mit engagierten Eltern und Betreuern, die sich nicht nur um die Belange der Nachwuchsteams kümmern sondern im Breitensport-Bereich auch selbst zum Schläger greifen. Die daraus resultierende Elternhockey-Mannschaft geht unter dem Namen "Bergstadt-Knüppel" auf Turnier-Reisen und organisiert mit dem "Bergstadt-Knüppel-Pokal" alljährlich ein groß angelegtes Feldhockey-Turnier.

Hockey im FHTC - Egal ob als Betreuer, Spieler oder Breitensportler, man ist Teil einer großen Gemeinschaft.